Cyriocosmus elegans



Beschreibung

Cyriocosmus elegans gehört zu den kleinen Vogel-

spinnenarten. Weibchen werden maximal 2,5 cm

groß, Männchen bleiben deutlich darunter. Die

Spinne ist ausgesprochen kontrastreich gefärbt

Die Grundfarbe ist Schwarz. Der Carapax ist bis

auf den dreieckigen, schwarzen Kopfteil kupfern.

Auf dem schwarzen Hinterleib findet sich in der

Mitte ein herzförmiger kupferner Fleck. An den

Flanken stehen jeweils vier beige Querstreifen. Die

 Extremitäten sind ab den Patellen oberseits weiß


Vorkommen

Die Art ist in Venezuela, Trinidad, Brasilien und Bolivien beheimatet, Dort bewohnt sie tiefere Höhlen.


Haltung

Ein Kleinterrarium (20 X 20 X 30 cm) reicht für

diese Art zur Haltung aus. Der Bodengrund sollte

allerdings 10 cm hoch eingefullt werden, um dem

starken Grabbedürfnis dieser Art gerecht zu wer-

den. Der Boden wird ständig feucht gehalten. Hal-

tungstemperaturen um die 25 °C und eine Luft-

feuchtigkeit von 70-80 % sind angemessen.

Cyriocosmus elegans nimmt nur Futterinsekten

an, die deutlich kleiner als die Spinne selbst sind.


Zucht

Die Nachzucht erweist sich aufgrund schwer beschaff-

barer Geschlechtspartner manchmal als proble-

matisch. Die Paarung selbst verläuft allerdings völlig

friedlich. Leider kommt nicht immer ein Kokonbau

zustande. Hat man Glück,schlüpfen aus einem Kokon

nach ca. sechs Wochen 30-40 Jungtiere, die allerdings

sehr klein sind. Als Anfangsfutter muss man dann auf

frisch geschlüpfte Heimchen oder flugunfähige Dro-

sophila (Fruchtfliegen) bzw. auf Springschwänze zu-

rückgreifen. Diese Art erreicht die Geschlechtsreife

nach spätestens zwei Jahren. Die Lebenserwartung

beträgt beim Weibchen nur etwa sieben Jahre.


Verhalten

Bei Cyriocomus elegans handelt es sich zwar um

eine Bombardierspinne, doch wird man ein ent-

sprechendes Verhalten bei ihr nur selten beobach-

ten können, da sie nach meiner Erfahrung die

meiste Zeit über in der Höhle verbringt und diese

nur äußerst selten verlässt.